Das Berufliche Gymnasium Wirtschaftswissenschaft

An jedem Beruflichen Gymnasium übernimmt ein Lehrer die Aufgabe des Oberstufenberaters. Dieser berät die Schüler bei der Fächerbelegung, Kurs- und Prüfungsfächerwahl. Darüber hinaus steht er den Eltern und Lehrern als Berater zur Verfügung.

In Zusammenarbeit und Absprache mit der Schulleitung ist der Oberstufenberater für alle mit der Organisation des Schuljahresablaufes verbundenen Belange der gymnasialen Oberstufe verantwortlich.

Darüber hinaus obliegt dem Oberstufenberater die Kontrolle der Einhaltung aller Vorschriften, insbesondere hinsichtlich Kurswahl, Belegpflicht und Bestehen des Abiturs.

Neben der fortlaufenden Beratungsfunktion wird über folgende Unterstützungsaspekte das Schuljahr betreffend je nach Klassen- oder Jahrgangsstufe informiert:

Schuljahresbeginn

  • Schriftliche Wahl des 3. Abiturprüfungsfaches durch die Schüler in 13/I
  • Schriftliche und unwiderrufliche Meldung zur Einbringung einer BELL in 13/I
  • Klausurplanung 12/I und 13/I
  • Themenveröffentlichung und Lenkung der Themenvergabe der Belegarbeit in 12/I

Beginn der Kurshalbjahres 13/II

  • Schriftliche Wahl des 4. und 5. Abiturprüfungsfaches durch die Schüler in 13/II
  • Beratung und Belehrung hinsichtlich Zulassung/Nichtzulassung zur Abiturprüfung
  • Klausurplanung 13/II

Beginn des zweiten Schulhalbjahres und des Kurshalbjahres 12/II

  • Beratung und Belehrung hinsichtlich Probekurswahl in Klassenstufe 11
  • Klausurplanung 12/II

Zeitraum der Abiturprüfung

  • Beratung zur Berechnung der Gesamtqualifikation

Schuljahresende

  • Beratung zu und Durchführung der Kurswahl in Klassenstufe 11
  • Beratung zu und Durchführung der Kurswahl in Jahrgangsstufe 12
  • Beratung bei Einbringungswunsch einer BELL

Berufliches Gymnasium

Wirtschaftswissenschaft

 

Dein Weg zur allgemeinen Hochschulreife

Zum Anfang