Ablauf der Ausbildung am BSZ 1

Die Ausbildung im Versicherungsbereich hat am BSZ 1 schon eine lange Tradition. Natürlich ändern sich im Laufe der Zeit sowohl Lerninhalte als auch Lehrmethoden. Mit der Novellierung der Ausbildungsordnung erfolgte 2006 eine Umstrukturierung des Unterrichtsstoffes in Lernfelder.  Die Planung der fachlichen Inhalte entnehmen Sie bitte der Stundentafel. Stundentafel

Heute bildet sowohl die Berufsschule als auch ihr Partner, das Unternehmen, kunden- und vertriebsorientiert aus. Die Azubis lernen bei uns allerdings nicht, wie man den Kunden besser über den Tisch ziehen kann, sondern erhalten Kenntnisse, mit denen sie einem Versicherungsnehmer die Notwendigkeit und den Inhalt von Versicherungsschutz erläutern können.

Nach Beendigung der normalerweise 3 Jahre dauernden Ausbildung kann der/ die „frischgebackene“ Kaufmann/ -frau für Versicherungen und Finanzen im Innen- oder Außendienst eingesetzt werden. An unserem BSZ existieren allerdings auch Klassen mit einer 2 ½ -jährigen Ausbildungsdauer. Derartige Lehrverträge schließen einige Ausbilder ab, wenn das Abitur abgelegt wurde.

Die Ausbildung an unserem BSZ erfolgt im Blockunterricht, d.h., während eines Ausbildungsjahres sind die Auszubildenden 2-mal für ca. 6 bzw. 7 Wochen hintereinander in der Berufsschule.

Für zwei Lernfelder werden die Auszubildenden entsprechend der gewählten Fachrichtung (Versicherung oder Finanzberatung) getrennt unterrichtet.

Der Schuljahresablauf ist aus der Schulwochenübersicht ersichtlich.

Die Berufsschule endet mit einem Abschluss- oder Abgangszeugnis.

Zum Anfang