Die Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung

Der fachpraktische Unterricht (fpU)

Der fpU wird in Betrieben und Einrichtungen als gelenkte Praktikantenausbildung in Blockform durchgeführt. Die Dauer der Blöcke beträgt zwei Wochen. In der folgenden Übersicht können Sie sich einen Überblick über die kooperierenden Unternehmen verschaffen.

Gegenstand und Durchführung des fpU werden von der Schule im Einvernehmen mit der Praktikumseinrichtung festgelegt. Die Vereinbarung bedarf der Schriftform.

Die Erstellung des Praktikumsplanes und die Anleitung des Schülers erfolgen durch die betreuende Lehrkraft der Schule und den Betreuer auf der Grundlage des Lehrplanes für den fachpraktischen Unterricht.

Das Bestehen des fachpraktischen Unterrichts ist Voraussetzung für die Versetzung von Klassenstufe 11 in Klassenstufe 12.

Die Voraussetzungen für das Bestehen sind

  • ein wöchentlicher Kurzbericht mit Angaben zu Anwesenheit und ausgeübten Tätigkeiten,

  • die Erstellung einer eigenständigen fachrichtungsbezogenen Projektarbeit,

  • eine Beurteilung durch den Praktikumsbetrieb und

  • mindestens 80% Anwesenheit während des fpU.

 

Fachoberschule

Wirtschaft und Verwaltung

 

Die perfekte Kombination von Theorie und Praxis

 

Zum Seitenanfang