Bald ist es so weit! Die gesamte Stammschule wird am Dienstag, dem 14.11.2017, um den Wanderpokal des BSZ 1 pritschen, baggern und schmettern. Jede Klasse stellt eine Volleyballmannschaft, so nehmen die 13 Mannschaften der Vollzeitklassen (BGY, FOS,) und 21 Mannschaften der Azubiklassen teil. (siehe nachfolgende Auflistung)

Über Ablauf, Regeln und System des Spielturniers geben die folgenden Ankündigungen Aufschluss:

Hier einige wichtige organisatorische Hinweise:

- Das Spielturnier der Vollzeitklassen findet von 8.00 – 9.40 Uhr statt. (bitte die Teams zur Eröffnung um 7.50 Uhr in der Halle 1 erscheinen)

Staffel A:    (Spielzeit: 8.00 –9.15 Uhr in Halle 1)

DE 12/1 / VBWL 13/1 / FO 16 a / BY 17 b / En 12 / BY 17 E

Staffel B:    (Spielzeit: 8.00 – 9.15 Uhr in Halle 2)

EN 12 E / VBWL 13/2 / FO 16 b / BY 17 a / EN 12 E / D 12/2

- Das Spielturnier der Blockklassen findet von 10.00 – 11.20 Uhr statt. (bitte die Teams zur Eröffnung um 9.55 Uhr in der Halle 1 erscheinen)

Staffel A:    (Spielzeit: 10.00 –11.00 Uhr in Halle 1)

BK 16 b / VK 16 A / FO 17 a / SV 16 a

Staffel B:    (Spielzeit: 10.00 – 11.00 Uhr in Halle 2)

BK 16 d / SV 16 b / VK 16 b / TK 16 b

- Das Spielturnier der Teilzeitklassen findet von 12.00 – 13.20 Uhr statt. (bitte die Teams  zur Eröffnung um 11.55 Uhr in der Halle 1 erscheinen)

Staffel A:    (Spielzeit: 12.00 –13.00 Uhr in Halle 1)

IK 17 a / GW 16 a / SP 16 a / RA 17 a / ST 17 a

Staffel B:    (Spielzeit: 12.00 – 13.20 Uhr in Halle 2)

GW 17 a / IK 16 a / SP 17 a / IK 16 b / ST 16 a

- Das Endspiel des Volleyballturniers um den Wanderpokal des BSZ 1 findet um 14.00 Uhr statt. (es spielen die drei Sieger der Turniere Vollzeit, Block und  Teilzeit gegeneinander – 1 Gewinnsatz)

 

- Die Umkleideräume sind nutzbar. (Es wird darauf verwiesen, dass diese nicht verschlossen werden können und somit jeder selbst für seine Sachen die Haftung übernehmen muss)

- Das Einspielen ist nur auf dem Freigelände möglich (bitte eigene Volleybälle mitbringen)

Wir wünschen allen Mannschaften getreu dem olympischen Motto „Dabei sein ist alles“ viel Spaß und den besten Mannschaften viel Erfolg um folgende attraktiven Preise:

1. Platz des Schulturniers: Gewinner Wanderpokal des BSZ 1 + Mannschaftsfoto  + Veröffentlichung auf der Homepage + Bowlinggutschein 

Sieger der drei Vorrundenturniere: Siegerpokal + Foto + Homepageeintrag

Plätze 2 - 4 der Vorrundenturniere: Urkunde

Beste Fanleistung einer Klasse: Bowlinggutschein (ermittelt durch Jury)

 

Spielsystem, -ablauf und –regeln zum Volleyballturnier

System: - Zielsetzung soll ein relativ gerechtes und spielintensives System sein

- In der Vorrunde spielen wir in 2 Staffeln mit je vier (Block) fünf (Teilzeit) oder sechs (Vollzeit) Mannschaften

- Alle Ersten und Zweiten der Staffeln spielen dann in der Endrunde ihres Turniers um die Plätze 1 - 4 (Halb- und Finalspiele)

- Die anderen Plätze ergeben sich aus den Ergebnissen der Vorrunde

 Ablauf: - Alle Spiele der Vorrundenturniere werden auf Zeit gespielt.

- Die Spielzeit beträgt in den Vorrundenstaffelspielen 8 Minuten (4er Staffeln) 5 Minuten (5er Staffeln) oder 4 Minuten (6er Staffeln).

- Die Spielzeit der Halb- und Finalspiele betragen 8 Minuten.

- Das Endrundenturnier um den Schulpokal wird mit je einem Gewinnsatz im System „Jeder gegen Jeden“ gespielt.

- Die Wechselzeit zum nächsten Spiel dauert 1 Minute (bei Nichteinhaltung oder Nichtantritt erfolgt die Wertung als Spielverlust)

- Gespielt wird in den Sporthallen 1 und 2 (bitte die Spielansetzung  genau beachten)

- Es sind während des Spieles keine Auszeiten möglich und Auswechslung sind nur während eines Spielwechsel ohne Zeitverzögerung möglich (bei Missachtung Punktabzug)

- Die 1. Mannschaft des Spiels steht auf dem vorderen Spielfeld, die 2. Mannschaft auf dem Hinterfeld und hat den 1. Aufschlag

Regeln:  - Gespielt wird nach dem Rally-Point-System (d.h. jede Spielaktion führt zur Punktwertung)

- Netzaufgaben sind keine Fehleraktion, Netzberührungen werden während des Spiels nach "alter Regelauslegung" als Fehler abgepfiffen

- Bei Deckenberührung und "aktivem" Spiel mit dem Fuß wird abgepfiffen (Fehleraktion)

- Die Rangliste erfolgt nach dem System (Spielgewinne, Punktverhältnis, direkter Vergleich)

- Die Netzhöhe wird auf ca. 2.35 Meter  (Mixed) eingestellt

- Schiedsrichterentscheidungen sind „göttlich“ – bei Missachtung droht die gelbe Karte = 1 Punktabzug

                                                                                                      

 gez. Pattke (Sportlehrer)

 

Berufsschule

Wirtschaft und Verwaltung

 

Partner der Ausbildungsbetriebe

 

Zum Seitenanfang